Leica Dienste

Leica SmartLink

 

TerraStar ist ein Satelliten-Korrektur-Service (Augemtation-Service) aus dem Hause Hexagon. Die Korrekturdaten werden über geostationären Satelliten auf der gleichen Frequenz wie normale Satellitendaten (L-Band) gesendet. Daher können diese Korrekturdaten direkt über die GNSS-Antenne empfangen werden. Sieben geostationären Satelliten sorgen für eine globale Abdeckung. TerraStar besitzt und betreibt ein globales Netzwerk von mehr als 80 GNSS-Referenzstationen die Korrekturdaten zu berechnen und die maximale Zuverlässigkeit ihrer Augmentation Dienstleistungen.

Terrastar bietet verschiedene Dienste mit unterschiedlichen Genauigkeitsstufen. Für die GNSS Empfänger von Leica Geosystems sind die zwei folgenden Dienste interessant: SmartLink fill (TerraStar-D) und SmartLink (TerraStar-C).

 

SmartLink fill

Den Dienst SmartLink fill (TerraStar-D) gibt es bereits seit August 2014 mit dem Release der SmartWorx Viva Version 5.50. Der Dienst erlaubt die Überbrückung von Unterbrechungen des RTK-Korrekturdatenstroms auf dem Rover für die Dauer von bis zu 10 Minuten unter Verwendung von Korrekturdaten über eine Satellitenverbindung. Fixierte Positionen können zuverlässiger aufrechterhalten werden und es gibt weniger Unterbrechungen auch in Gebieten mit schlechtem Mobilfunkempfang. Auch wenn also die Verbindung zu der Referenz aus dem Netzwerk oder der Funk-Basisstation nicht mehr besteht, kann einer der 7 geostationären Satelliten (98W, AORW, AORE, 25E, IOR, 143.5E oder POR) empfangen werden.

Die typische Genauigkeit für SmartLink fill unter normalen Bedingungen beträgt etwa 3cm Lage und 6cm Höhe für ca. 10 Minuten. 

 

SmartLink (full)

Die Funktionsweise des SmartLink Dienstes (TerraStar-C) ist identisch, jedoch mit dem Unterschied, dass die Datenrate und die Präzision der Korrekturdaten höher ist. Somit können Genauigkeiten im Bereich 3cm Lage und 6cm Höhe erreicht werden, ohne einen teresstrischen Korrekturdatendienst wie z.B. SAPOS oder SmartNet nutzen zu müssen. Hier bietet sich die Nutzung also für Regionen, in denen keine RTK-Korrekturdaten zur Verfügung stehen (Wüste / ON shore / Gebirgsregionen, ...). Eine aufwendige Positionsberechnung über Postprocessing als bisherige Lösung kann entfallen.

Die typische Genauigkeit für SmartLink unter normalen Bedingungen beträgt etwa 3cm Lage und 6cm Höhe ab ca. 20 Minuten. 

 

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass das Instrument vor der ersten Verwendung von SmartLink das Signal einmalig über einen längeren Zeitraum von ca. 4 Stunden kontinuierlich empfangen muss. Dies stellt sicher, dass jegliche, die Aktivierung betreffende, Information gewonnen wird und der Service bei der zukünftigen Verwendung sofort zur Verfügung steht.

Bei dem SmartLink Dienst handelt es sich um einen Vertrag mit entsprechender Laufzeit. Dieser kann für bestehende GNSS-Empfänger mit den folgenden Seriennummer aktiviert werden GS10 (ab SN 1535000 aufwärts), GS15 (ab SN 1515000 aufwärts) bzw. steht in den neuen Modellen von GS16, GS15 und GS10 serienmäßig zur Verfügung. 





Lizenz (GS16, GS15, GS10, GS25)                          SmartLink            SmartLink fill

1 Jahr Freischaltung                                                    5307067               5307068

2 Jahre Freischaltung                                                  5307118               5306241

30 Tage Testlizenz (nur 2x pro Instrument)                  5307119                 inkl. 

 

 

News
26.06.2018

Update Captivate 3.51 und Viva 7.51

Mehr...

11.06.2018

Update Burosoftware Infinity 3.0

Mehr...

31.12.2018

SAPOS Info

Mehr...

News